LÖSUNGEN FÜR BÜRO- UND VERWALTUNGSGEBÄUDE

Insbesondere bei Büro- und Verwaltungsgebäuden steht die Effizienz und der Komfortanspruch für die Mitarbeiter im Mittelpunkt der Planung. Aus diesem Grund werden höchste Anforderungen an die gebäudetechnischen Anlagen gestellt. Dazu bringt jede einzelne Räumlichkeit eigene Anforderungen an die Klimatechnik mit sich.

Dieser Herausforderung begegnen wir mit einer Vielzahl an Möglichkeiten, um eine individuelle, flexible und effiziente Klimatisierung Ihres Büro- und Verwaltungsgebäudes zu gewährleisten. Sie können sich darauf verlassen, dass wir für Ihr Bauvorhaben optimale Lösungen im Portfolio haben und unsere Erfahrungen bezüglich der wirtschaftlichsten und umweltfreundlichsten Ausführung in Ihr Projekt einbringen. 

Anhand erfolgreich ausgeführter Projekte zeigen wir Ihnen Lösungsbeispiele für die Umsetzung von RLT-Geräten auf:


REFERENZ VOSS GEBÄUDETECHNIK, HASELÜNNE

 

Projektdaten

Nutzfläche: 10.000 qm     Eröffnung: 2015     Ort: 49740 Haselünne     Bauherr: Heinrich VOSS Gebäudetechnik GmbH

Ausgeführte Lösung: HighLine mit Ka2O-Verdunstungs-Technologie, zur Außenaufstellung - 3.500 m³/h


Aufgabe

Die Kerngewerke des Unternehmens Voss Gebäudetechnik sind die Heizungs-, Klima-, Sanitär und Lüftungstechnik. Für den Erweiterungsneubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes des Fachbetriebes im Jahr 2015 wurde als Experte der Branche nach einer Klimatisierungslösung gesucht, die den aktuell modernsten und energetischsten Ansprüchen gerecht wird. Es wurde nach einer Lösung gesucht die ergänzend zur Heiz- und Kühldecke eingesetzt werden kann und die Außenluft möglichst betriebskostensparend abkühlt. Eine turbulenzarme und zugfreie Einbrinung der Zuluft versteht sich von selbst. Im Erdgeschoss des Neubaus wurde für Schulungen und Veranstaltungen ein Konferenzraum ergänzt. Für diese Räumlichkeiten sollte zusätzlich ein System zur Spitzenlastabdeckung eingesetzt werden.

Lösung 

Gemeinsam mit der Fa. Kampmann wurde die Produktserie HighLine mit Ka2O-Technologie geplant und ausgelegt mit 3.500 m³/h. Die Anforderungen an eine energetische Lösung wird mit diesem System voll und ganz Rechnung getragen. Über die indirekte Verdunstungskühlung werden im Sommer Zulufttemperaturen von <19°C erreicht, auch bei Außentemperaturen von >32 °C. Die Fläche im Gebäude sollte bestmöglich genutzt werden, deshalb wurde ein Außengerät zur Dachaufstellung vorgesehen.

 

Anlagenschema RLT-Gerät mit Ka2O-Technologie, PWW-Register und Schalldämpfer AU/FO

  

Die Luftverteilung im Gebäude wurde ebenfalls an die Bedürfnisse des Bauherrn flexibel angepasst. Über die KaControl-Regelung des RLT-Geräts werden Volumenstromregler angesteuert, um die Luft entweder in die Büroräume (Tagbetrieb) oder in die Veranstaltungsräume (Sonderbetrieb) zu verteilen. 

   

Im Veranstaltungsraum wurden ergänzend für die Spitzenlastabdeckung dezentrale Kaltwasserkassetten KaCool D aus dem Hause Kampmann eingesetzt, die bei Bedarf zugeschaltet werden können. Ein externe Kältemaschine KaClima zur Außenaufstellung mit 13 kW versorgt die Kassetten mit Kaltwasser.  

Ergebnis 

Für den Bauherrn steht der Komfort für die Mitarbeiter sowie ein ökolologischer und ökonomischer Betrieb der Klimatisierungslösung im Vordergrund. Mit der Lüftung des Bürogebäudes über ein RLT-Gerät der Serie HighLine mit Ka2O-Technologie konnte diesem Wunsch ideal entsprochen werden. In den Sommermonaten kann in Verbindung mit der Flächenkühlung auf eine zentrale Nachkühlung im RLT-Gerät vollständig verzichtet werden. Dadurch konnte der Kaltwassererzeuger reduziert werden und ein energetischer Betrieb ganzjährig ermöglicht.